Moin :-)  und herzlich willkommen  ....

alles anders, alles neu ...


Herbst 2019

Aufbruchstimmung !

Wir hatten Räume im Haus des Flensburger offenen Kanals angemietet. Zwei Projekte, die gerade gut in Gang gekommen waren, sollten die neuen Räume und die Synergien nutzen.

Einmal gab es uns selbst, das "Rundfunkatelier". Und das Projekt "Trotzdem".  Die Zeichen standen auf Expansion.
Gekommen ist es aber ganz anders.

Dezember 2019

Kaum eingezogen, überraschte uns ein heftiger Wasserschaden, der die Nutzung der neuen Hood verhinderte, über Monate!

Damit wurde eine  Weiterentwicklung der beiden Gruppen schon stark gebremst.
März 2020
Als der Schaden  endlich geregelt, die Räume saniert und dadurch sogar schöner waren als zuvor, schlug das  Corona Dilemma zu.
Was tun mit Räumen, wenn es nicht erlaubt ist sich dort zu treffen?  Unser Vorhaben war im Kern getroffen.
Natürlich haben alle sich was  digitales einfallen lassen, das kann man von Medienprojekten auch erwarten.
März 2022

Heute, nach über 2 Jahren wissen wir, was wir damals auch schon wussten, aber noch nicht begreifen konnten.
Nichts kann die wirklichen Begegnungen mit Menschen ersetzen.

Das Atelier als solches konnten wir unkompliziert über die Zeit retten. 
Die beiden Medienprojekte haben im virtuellen Raum noch eine Zeit existiert aber das ganze schließlich doch nicht überlebt.
Neustart Mai 2022

Nun soll es einen Neustart geben. Das Rundfunkatelier wird sich neu erfinden und heißt nun auf einmal Medienatelier.

Wir halten euch auf dem Laufenden.


unsere ersten Workshops :